Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Teil I Allgemeine Bedingungen

1. Allgemeines

  1. Alle Lieferungen, Leistungen und Angebote Meywaytours Freiberg werden zu den nachfolgenden Geschäftsbedingungen ausgeführt. Abweichende Bedingungen des Auftraggebers, die wir nicht ausdrücklich schriftlich anerkennen, sind für uns unverbindlich, auch wenn wir Ihnen nicht ausdrücklich widersprechen.
  2. Entgegenstehende oder von unseren Bedingungen abweichende Bedingungen des Kunden gelten nur, wenn wir ausdrücklich und schriftlich ihrer Anwendung zugestimmt haben.
  3. Kunden sind Käufer oder Mieter.

2. Angebot, Vertragserteilung

  1. Ein Vertrag wird durch schriftlichen Abschluss wirksam. Mündliche Nebenabreden bestehen nicht.
  2. Unsere Angebote sind bis zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses freibleibend.

3. Haftung

  1. Die Benutzung eines Segway® erfolgt ausschließlich auf eigene Gefahr des Kunden. Jede Haftung unserseits für Personen- und /oder Sachschäden, die im Zuge der Benutzung eines Segway® entstehen, wird ausgeschlossen. Der Kunde kann uns nicht für eigene Fehler (z.B. Fahrfehler) oder das Verhalten Dritter in Anspruch nehmen.
  2. Grundsätzlich haftet Meywaytours Freiberg für Schäden im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften, sofern ihr Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit nachgewiesen werden kann. Die Haftung für leichte Fahrlässigkeit ist ausgeschlossen. Der Ersatz von Folgeschäden und Vermögensschäden und von Schäden aus Ansprüchen Dritter ist in jedem Fall ausgeschlossen.
  3. Bei der sonstigen schuldhaften Verletzung wesentlicher Vertragspflichten (Kardinalpflichten) ist unsere verbleibende Haftung auf den vertragstypischen vorhersehbaren Schaden begrenzt. Im Übrigen ist die Haftung – gleich aus welchem Rechtsgrund (insbesondere Ansprüche aus der Verletzung von vertraglichen Haupt- und Nebenpflichten, unerlaubter Handlung sowie sonstiger deliktischer Haftung) – ausgeschlossen.

4. Zahlungsbedingungen

  1. Sofern sich aus dem Angebot nichts Anderes ergibt, ist der Rechnungsbetrag (ohne Abzug) im Voraus zur Zahlung fällig.
  2. Kommt der Kunde in Zahlungsverzug, sind wir berechtigt, Verzugszinsen in Höhe von 5 Prozentpunkten über dem Basiszinssatz zu berechnen.
  3. Nichteinhaltung der Zahlungsbedingungen, Verzug oder Umstände, welche die Kreditwürdigkeit des Kunden zu mindern geeignet sind, haben die sofortige Fälligkeit aller unserer Forderungen zur Folge.
  4. Aufrechnungsrechte stehen dem Kunden nur zu, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt oder unbestritten sind.
  5. Auch zur Ausübung eines Zurückbehaltungsrechts ist der Kunde nur befugt, wenn der Gegenanspruch unbestritten oder rechtskräftig festgestellt ist.
  6. Zur Hereinnahme von Wechseln und Schecks ist Meywaytours Freiberg nicht verpflichtet.
  7. Weitergehende Ansprüche im Falle des Verzugs bleiben vorbehalten.

5. Erfüllungsort, Gerichtsstand

  1. Erfüllungsort und Gerichtsstand für alle aus dem Vertragsverhältnis entstehenden Ansprüche und Rechtsstreitigkeiten ist der Geschäftssitz von Meywaytours Freiberg.

6. Geheimhaltung

  1. Meywaytours Freiberg und der Kunde verpflichten sich, bekannt gewordene Betriebsgeheimnisse des jeweils anderen nicht an Dritte zu offenbaren und ihre Mitarbeiter entsprechend zu instruieren.

7. Datenspeicherung

  1. Meywaytours Freiberg ist berechtigt, Daten über den Kunden, die sie aufgrund der Geschäftsbeziehung erhalten hat, zu speichern und für geschäftliche Zwecke im Sinne des Bundesdatenschutzgesetzes zu verwenden.

8. Informationspflicht und Sicherheitshinweis

  1. Wird Dritten die Nutzung des Segway® zugänglich gemacht, so ist dieser über diese Einschränkung vor Fahrtbeginn zu unterrichten. Zudem hat der Informationstransfer der Sicherheits-DVD sowie der Bedienungsanleitung zu erfolgen (Vorbeugung von Personen- und Sachschäden). Die Teilnahme an einem kostenlosen Fahr- und Sicherheitstraining, welches beim Kauf eines Segway® inklusive ist, wird dringend empfohlen. Um die Fahrsicherheit zu gewährleisten ist das Mindestgewicht eines Fahrers mit 45 kg festgeschrieben (Stabilitätssensoren). Bei einem Rütteln der Plattform und/oder Blinken des roten Displays ist die Fahrt sofort zu beenden und das Fahrzeug nach hinten zu verlassen.

9. Salvatorische Klausel, Schriftformklausel

  1. Sollten einzelne Bestimmungen dieser Bedingungen ganz oder teilweise unwirksam oder nichtig sein, so bleiben die übrigen Bestimmungen davon unberührt. Die Vertragspartner verpflichten sich, einer Regelung zuzustimmen, durch die der mit der unwirksamen oder nichtigen Bestimmung verfolgte Sinn und Zweck im wirtschaftlichen Bereich weitgehend erreicht wird.
  2. Nebenabreden, Ergänzungen oder Änderungen dieser Bedingungen bedürfen der Schriftform. Dies gilt auch für die Abänderung dieses Schriftformerfordernisses.

Teil II Zusatzbedingungen für geführte Segway-Touren

1. Teilnahmebedingungen

  1. Gesetzliche Vorschriften
    Die gesetzlichen Vorschriften sind im Bundesgesetzblatt Jahrgang 2009 Teil I Nr. 44, ausgegeben am 24. Juli 2009, niedergeschrieben. Die Tourteilnehmer müssen einen gültigen Führerschein, mindestens die Berechtigung zum Führen eines Mofas, besitzen. Während der Tour gilt die Straßenverkehrsordnung, d. h. die Mofaberechtigung/der Führerschein ist mit zuführen.
  2. Persönliche Voraussetzungen
    Die Tourteilnehmer müssen in der Lage sein, am Straßenverkehr teilzunehmen, ohne Probleme über einen längeren Zeitraum stehen und Stufen steigen können, für die Nutzung des Segway® ein Mindestgewicht von 45 kg und ein Maximalgewicht von 115 kg haben. Die Tourteilnehmer dürfen nicht an Krankheiten leiden, für die eine Teilnahme an der Tour nicht zu empfehlen ist, wie z. B. Epilepsie, Thrombosen, Herz- und Kreislaufkrankheiten, Knie- und Rückenprobleme, nicht unter Drogen- oder Alkoholeinfluss stehen. Schwangere wird nicht empfohlen an der Tour teilzunehmen. Das Tragen eines Helmes ist Pflicht. Helme werden kostenfrei zur Verfügung gestellt. Es werden bequeme, feste Schuhe, keine hohen Absätze empfohlen.
  3. Während der Fahrt gelten folgende Vorschriften: Die Tourteilnehmer werden vor Tourbeginn über die Funktionsweise des Segway® eingewiesen. Dem Tourguide ist Folge zu leisten, bei Nichtbefolgen kann der Teilnehmer von der weiteren Tour ausgeschlossen werden. In diesem Fall besteht kein Anspruch auf Rückzahlung des Tourpreises.
    Der Genuss von Alkohol ist während der Tour nicht erlaubt.
  4. Der Veranstalter ist berechtigt, wetterbedingt die Tour bis 15 h vor Tourtermin abzusagen. In diesem Fall können Sie die Tour auf einen noch freien Termin verlegen, oder Sie erhalten einen Gutschein im Wert des gezahlten Tourpreises.

2. Tourbuchung

  1. Die einzelnen Touren werden im Internet unter www.meyway-tours.de beschrieben. Die Touren können telefonisch, per E-Mail oder unter der genannten Internet-Adresse gebucht werden, wo auch die Zahlungsmodalitäten ausgewiesen sind.

3. Rabatte, Gutscheine

  1. Rabatte und Gutscheine werden mit nur dem Tourpreis verrechnet. Gutscheine können nicht gegen Bargeld eingetauscht werden.

4. Haftung

  1. Es gilt das unter „Teil I Allgemeine Bedingungen Abschnitt 3“ Gesagte.

5. Stornierungskosten

Werden dem Vertragspartner bei Vertragsabschluss keine Stornierungskosten und -fristen genannt, gelten die Kosten der folgenden Übersicht.

  1. ab 2 Wochen vor Tour-Beginn: 25 % Stornokosten
  2. ab 1 Woche vor Tour-Beginn: 50 % Stornokosten
  3. ab 72 Stunden vor Tour-Beginn: 100 % Stornokosten

Die kostenfreie Umbuchung ist bis 7 Tage vor dem gebuchten Termin möglich.

 

Gäste, welche nicht zum vereinbarten Zeitpunkt am Start erscheinen, haben keinen Anspruch auf eine Rückerstattung. Die Stornokosten betragen in diesem Fall 100 %.

 

Bei schlechtem Wetter behalten wir uns aus Sicherheitsgründen die Absage einer Tour vor. Unter "schlechtem Wetter" sind insbesondere Niederschläge oder Sturm zu verstehen, aber auch rutschiger Untergrund durch Niederschläge. Im Zweifel wird die Durchführung mit den Gästen gemeinsam abgestimmt. Wichtig:  Die Sicherheit hat immer Priorität.

Dem Kunden wird im Fall einer wetterbedingten Absage über den  bezahlten Betrag ein Meyway Tours - Wertgutschein zur Buchung einer späteren Tour ausgestellt, falls ein Ersatztermin nicht vereinbart werden kann. Für den Fall das den Gästen eine spätere Teilnahme nicht zumutbar ist, erfolgt die Rückzahlung des bezahlten Betrages auf das bei der Buchung verwendete Zahlungsmittel. Darüber hinaus gehende Schadenersatzansprüche an Meyway Tours sind ausgeschlossen.

 

Der Kunde verpflichtet sich, bei der Buchung eine Telefonnummer und/oder E-Mail-Adresse anzugeben, unter der er auch kurzfristig erreichbar ist.

 

Wetterbedingte Verzögerungen des Tour-Beginns oder während der Tour bis zu einer Stunde werden vom Kunden akzeptiert. Schadenersatzansprüche hieraus sind ausgeschlossen.

 

Abweichende Stornierungsbedingungen bedürfen der Schriftform.